Schriftgröße kleiner normal größer

MLW – Liegendfahrdienst

Der Liegendfahrdienst ist für alle Fahrgäste geeignet, die krank sind, während der Beförderung aber weder medizinische Betreuung benötigen, noch die medizinische Ausstattung eines Krankenwagens. Spezialfahrzeuge, die mit einer Trage und einem Tragestuhl ausgestattet sind, bringen Sie sicher an Ihr Ziel. Der Liegendfahrdienst ist für Sie wesentlich kostengünstiger als die Fahrt mit einem Krankenwagen.

Zum Beispiel wenn Sie zur Dialyse oder Bestrahlung müssen, zu allen Arten von ambulanten Behandlungen, oder zur Gipskontrolle. Aber auch bei Verlegungsfahrten zwischen Ihrer Wohnung und einem Seniorenwohnheim oder zur Kurzzeitpflege. Natürlich bringen wir Sie auch gerne zur Reha-Klinik und holen Sie dort wieder ab. Damit Sie zu Hause ganz entspannt wieder gesund werden können.

Der Liegendfahrdienst des ASB Vest Recklinghausen garantiert Ihnen ein Höchstmaß an Mobilität bei stets gleichbleibender Qualität auf hohem Niveau. Viele gute Gründe sprechen für diesen sozialen Dienst des ASB:

  • Alle MitarbeiterInnen werden im Umgang mit den modernen Fahrzeugen und in der Arbeit mit kranken und pflegebedürftigen Menschen geschult.
  • Die Fahrzeuge sind auf die besonderen Bedürfnisse der Fahrgäste eingestellt. Sie werden regelmäßig vom TÜV überprüft. Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen!
  • Bei Fragen zum Fahrdienst des ASB oder zur Bestellung von Fahrten kontaktieren Sie bitte unsere MitarbeiterInnen des Fahrdienstes.
  • Ihr ASB Vest Recklinghausen informiert Sie auch über Kosten und in welchen Fällen die Gebühren von der Krankenkasse übernommen werden.

BTW – Fahrdienst für Menschen mit Beeinträchtigung

Wir fahren Sie. Und das gerne. Im Alltag jederzeit mobil!

 

Mobilität bedeutet Lebensqualität.

Denn in unserer Gesellschaft nimmt am öffentlichen Leben nur teil, wer mobil ist. Allen Bürgern, die dabei Hilfe brauchen, bietet der Arbeiter-Samariter-Bund optimalen Beistand. Ganz individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten. Alle Menschen, die ihre Wege nur mit Hilfe bewältigen können, können den Fahrdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes nutzen.

Der Fahrdienst des ASB verbindet Menschen mit dem Leben im Kreis Recklinghausen.

Zum Einkauf, zur Arbeit oder zur Schule

Auch bei den Notwendigkeiten des Alltags, bei kleinen und großen Erledigungen sind Sie mit dem Fahrdienst des ASB jederzeit mobil. Auch kurzzeitig, zum Beispiel nach einer Operation. Wo immer Sie hinwollen. Ihre Einkaufstasche kommt natürlich mit.

Ins Konzert oder Theater

Der Fahrdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes bringt Sie hin. Freundliche Helfer fahren Sie ins Theater, ins Konzert, oder zu Freunden. Ganz nach Ihren Wünschen an 365 Tagen im Jahr, zu jeder Zeit und an jedes Ziel.

Krankenfahrten für Rollstuhlfahrer

Fahrten zum Arzt, ins Krankenhaus, zur Dialyse, zur Krankengymnastik oder zur Kur können bei medizinischer Notwendigkeit vom behandelnden Arzt verordnet werden. Das gilt auch für eventuelle notwendige Wartezeiten der Fahrer.

Nach vorheriger Genehmigung übernimmt Ihre Krankenversicherung den größten Teil der Kosten. Sind Sie von der Zahlung der gesetzlichen Eigenanteile befreit, werden die Fahrtkosten sogar vollständig übernommen.

Gut zu wissen...

Stufen, Treppen oder starke Steigungen? Kein Problem! Bei Bedarf bringen freundliche Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes Sie mit geeigneten Hilfsmitteln an Ihr Ziel.Unsere Fahrzeuge für Sie im Einsatz

Der Arbeiter-Samariter-Bund hat die richtigen Fahrzeuge für Ihre Bedürfnisse.. Alle optimal darauf eingerichtet, Ihnen die Fahrt so angenehm wie möglich zu machen. In den Spezialfahrzeugen können Rollstühle aller Art sicher und problemlos befördert werden.

Wichtigster Vorteil: Die Fahrgäste können während der Fahrt in ihrem Rollstuhl sitzen bleiben, lästiges und oft mühsames Umsteigen entfällt.

Und die Kosten?

Für die Übernahme der Kosten kommen verschiedene Kostenträger in Frage. Je nach der individuellen Situation werden die Fahrkosten ganz oder teilweise vom Kreis Recklinghausen, der Krankenkasse oder dem Arbeitsamt übernommen. In vielen Fällen sind die Renten- oder Unfallversicherungen zuständig. Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Der Fahrdienst für Menschen mit Beeinträchtigung für den Kreis Recklinghausen. Jeder, der im Kreis Recklinghausen wohnt und außergewöhnlich beeinträchtigt ist, kann beim Kreis Recklinghausen nach einem kurzen Informationsgespräch entsprechende Unterlagen zur Beantragung der Kreiskarte anfordern. Mit der Bewilligungszusage erhalten Sie von dort alle Informationen über das Ihnen jährlich zur Verfügung stehende Budget.

Den ASB Fahrdienst privat nutzen

Selbstverständlich können Menschen mit Beeinträchtigung den Fahrdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes auch ohne Behindertenausweis nutzen.

Zum Beispiel nach einer Operation. Wir informieren Sie gerne über unsere Tarife für Selbstzahler!

Unsere kostenfreien Serviceleistungen

  • Hilfe beim Ein- und Aussteigen in das Fahrzeug
  • Das Verladen des Rollstuhls und anderer Hilfsmittel
  • Hilfe beim Überwinden von Stufen und Treppen
  • Das Umsetzen vom Rollstuhl in das Bett
  • An- oder Ausziehen von Mantel oder Jacke

Fahrdienste

Der Fahrdienst ist mit speziellen Fahrzeugen ausgestattet. Seit vielen Jahren führen wir unterschiedliche Fahrten im Kreis Recklinghausen durch:

  • Privatfahrten
  • Arztfahrten
  • Dialysefahrten
  • Kurfahrten

Rund 30 ASB-Mitarbeiter sind täglich unterwegs, um mobilitätseingeschränkte Menschen zu befördern, die öffentliche Verkehrsmittel und normale Taxen nicht bzw. nur sehr eingeschränkt nutzen können. Dabei steht nicht nur der eigentliche Fahrdienst, sondern die Betreuung von kranken, behinderten und hilfsbedürftigen Personen im Vordergrund.

Für viele Bürger ist der ASB-Fahrdienst die einzige Möglichkeit zum Arzt, ins Kino oder zur Arbeit zu gelangen. Die Kosten werden von Kostenträgern wie Krankenkassen, den Stadtverwaltungen, den Landschaftsverbänden oder von den Betroffenen selbst übernommen.

Einige Fahrzeuge sind mit Auffahrrampe für Rollstuhl-Nutzer ausgestattet. Viele Fahrgäste nutzen zusätzliche Hilfestellungen, z.B. den Tragedienst mittels eines speziellen Tragestuhls um Hindernisse wie Treppenstufen zu überwinden.

Pflegestärkungsgesetz

Seit Anfang 2017 wird das Pflegestärkungsgesetz II zur Anwendung gebracht. Die Pflegereform bringt viele Änderungen mit sich. Die Pflegeexperten des ASB-Bundesverbandes geben Pflegebedürftigen und Angehörigen Tipps, was zu beachten ist. mehr

Mitmachen & Helfen

Alt und jung - ASB Bundesfreiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr beim ASB

Auch mal Bufdi sein? Oder ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten? Ob 16 oder 60, bei uns findet sich der richtige Platz für freiwilliges Engagement. Informationen zu diesen Möglichkeiten, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen, findet man hier. Oder rufen Sie uns einfach an: 02365/20777-0

ASB Regionalverband Vest Recklinghausen e.V. | Mainstraße 4 a| 45768 Marl | Tel: 0 23 65-207 770 | Fax: 0 23 65-207 777 | eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign