Schriftgröße kleiner normal größer

Was ist der Schulsanitätsdienst?

Übung eines NotfallsNotfälle, Verletzungen und plötzliche Erkrankungen – diese Themen beschäftigen uns nicht nur in der Freizeit, sondern auch in der Schule. Lehrern obliegt die schwierige Aufgabe sich in jeder Hinsicht um die Schüler zu kümmern und ein wohlbehütetes, möglichst unfallfreies Umfeld zu schaffen. Kinder lückenlos zu betreuen und abzusichern ist unmöglich und nicht wünschenswert. Kinder brauchen Freiraum – im Unterricht, in Pausen, bei Klassenfahrten und auf dem Schulweg. Trotz aller Vorsorge und schulischen Einrichtungen, kommt es immer wieder zu Notfällen. Laut der „Statistik zum Schülerunfallgeschehen“ (Jahr 2000; München) des BUK ist die Gesamtzahl der Schülerunfälle sehr hoch. So wurden zum Beispiel im Jahr 2000 1,54 Millionen Verletzte und 19 Todesfälle registriert.

Wir alle wissen, dass die ersten Minuten nach einem Notfall von elementarer Wichtigkeit für den Erfolg einer Hilfeleistung sind. Schnelle und zielgerichtete Erste-Hilfe-Maßnahmen überbrücken die Zeit bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Arzt und verringern das Ausmaß der Folgen von Unfällen und Erkrankungen. Schulsanitäter leisten einen großen Beitrag zur Gesunderhaltung aller

Der Grundgedanke des Schulsanitätsdienstes ist nicht nur, Schülern durch die Ausbildung zu Schulsanitätern die Möglichkeit zu geben, im Notfall durch Erste-Hilfe-Maßnahmen zu leisten. Sie lernen dadurch vielmehr auch, im Team zu arbeiten und sich eigenverantwortlich zu organisieren. Insofern trägt der Schulsanitätsdienst auch einen Beitrag zur Sozialisierung der Jugendlichen bei.

Schulsanis beim ASB

Der ASB Regionalverband Vest Recklinghausen bildet regelmäßig Schulsanitäter aus. Auch nach der eigentlichen Ausbildung gibt es für die Schülerinnen und Schüler viele  Möglichkeiten, sich im Bereich der Ersten Hilfe oder auch in anderen Bereichen fortzubilden. Bei manchen Teilnehmern führt der Schulsanitätsdienst zum Einstieg in ein ehrenamtliches Engagement beim ASB.

 

Foto: ASB/Fulvio Zanettini

Mitmachen & Helfen

Alt und jung - ASB Bundesfreiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr beim ASB

Auch mal Bufdi sein? Oder ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten? Ob 16 oder 60, bei uns findet sich der richtige Platz für freiwilliges Engagement. Informationen zu diesen Möglichkeiten, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen, findet man hier. Oder rufen Sie uns einfach an: 02365/20777-0

ASB Regionalverband Vest Recklinghausen e.V. | Mainstraße 4 a| 45768 Marl | Tel: 0 23 65-207 770 | Fax: 0 23 65-207 777 | eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign